„Bilder kann man sich leichter merken als Wörter“